Belegtes angebissenes BaguetteBelegtes Baguette

Knuspriges Baguette im Handumdrehen selbst gemacht

Eigentlich ist ein Baguette ziemlich unpraktisch. Es ist länger als ein Brot und dünner als ein Brötchen. Außerdem ist es oft knüppelhart und eignet sich daher eher als Baseballschläger denn zum Verzehr.

Hin und wieder findet man aber auch ein Baguette, das außen knusprig und innen schön weich ist. Wenn man es dann noch mit etwas Salami, Salat, Tomaten oder anderem Belag belegt, hat man schnell eine leckere Mahlzeit.

Wer leider keinen Bäcker in der Nähe hat, der ihm genau dieses knusprige Baguette verkaufen kann, aber trotzdem nicht darauf verzichten möchte, kann sich selbst an einem Baguette versuchen.

Zutaten

Zur Zubereitung von Baguettes werden keine besonderen Zutaten benötigt. Es muss auch nicht hundertprozentig genau gearbeitet werden. Folgend die Zutaten für drei Baguette auf ein entsprechendes Blech.

ZutatenMenge
Mehl Typ 405 (Alternativ auch Vollkornmehl)500g
lauwarmes Wasser300ml
Tütenhefe oder Frischhefeca. 10g
Salz1 Teelöffel
Honig (Alternativ Zucker)1 Teelöffel

Notwendige Küchenutensilien

Für die Herstellung von Baguette wird ein Baguette-Blech benötigt. Darüber hinaus sind grundsätzlich keine speziellen Küchengeräte erforderlich. Theoretisch kann man Baguette auch ohne Küchenmaschine zubereiten. Da der Teig aber sehr klebrig ist, ist das Kneten von Hand etwas mühsamer.

(Anmerkung: Eine einfache Küchenmaschine ist aber durchaus eine sinnvolle Anschaffung. Zum einen ist das Bearbeiten des Teiges mit einer Küchenmaschine wesentlich effektiver und zum anderen wird man feststellen, dass man schnell mehr und mehr selber macht und die Küchenmaschine ein mehr als potenter Helfer in der Küche ist.)

Folgende Materialien/Geräte werden zur Zubereitung von Baguette benötigt:

  • Baguetteblech
  • Backtrennspray (Als Behelf Backpapier)
  • Backofen

Zubereitung

Schritt 1:

300ml lauwarmes Wasser in einen Behälter füllen und darin die Hefe mit 1 TL Honig auflösen und kurz warten.

Bosch Küchenmaschine und die Zutaten für ein Baguette
Alle Zutaten müssen für ca. 1-3 Minuten mit einer Küchenmaschine verknetet werden.

Schritt 2:

Mehl und Salz in eine Schüssel geben. Das lauwarme Wasser mit der Hefe aus Schritt 1 zugeben und alles zu einem klebrigen Teig verkneten. In der Küchenmaschine dauert das 1-2 Minuten.

Den Hefeteig am besten über Nacht zugedeckt im Kühlschrank ruhen lassen. Wenn man das Baguette jedoch noch am selben Tag backen möchte/muss, kann man den Teig auch abgedeckt über 2 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.

(Anmerkung: Wir haben noch keinen Unterschied festgestellt)

Schritt 3:

Eine Unterlage gut mit Mehl bedecken und den Teig darauf geben. Den Teig nicht mehr kneten, sondern wie einen Brief falten und nochmals mindestens zwanzig Minuten gehen lassen.

Gefalteter Baguetteteig
Der gegangene und gefaltete Teig auf eine bemehlten Oberfläche

Schritt 4:

Das Baguette-Blech auf ein Backblech legen, mit Backtrennmittel einsprühen (alternativ Backpapier auflegen) und den Backofen auf 240°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Dampfstufe des Backofens einstellen oder eine Schüssel mit Wasser in den Backofen stellen. Das sorgt später für eine knusprige Kruste.

Nun den Teig in drei längliche Stücke schneiden (wir verwenden ein Pizzaschneidemesser aus Kunststoff) und die Streifen auf das Baguette-Blech drehen. Am besten dreht man den Teig zwei- bis dreimal gegeneinander (siehe Foto). Zum Schluss das Baguette mit etwas Mehl bestäuben. Das ergibt später das charakteristische Aussehen.

Bis der Ofen auf Temperatur ist, können die Baguettestreifen noch einmal auf dem Blech gehen. Ziel sollte es sein, dass die Baguettes nochmals 10-15 Minuten gehen können.

Gedrehte und bemehlte Baguette auf Baguetteblech
Die gedrehten Baguette können noch ein paar Minuten auf dem Blech gehen. Beim Drehen können die Baguette ruhig etwas in Form gebracht werden.

Schritt 5:

Sobald der Ofen auf Temperatur ist, können die Baguettes für 25 – 30 Minuten in den Ofen geschoben werden. Danach werden die Baguettes am besten warm und noch leicht dampfend verzehrt.

Produktempfehlungen

Das einzige spezielle Gerät, das man braucht, um ein knuspriges Baguette zu backen, ist eine Baguette-Backform. Für die Teigzubereitung würde ich aber immer zu einer Küchenmaschine raten, weil es einfach viel schneller geht und weniger Arbeit macht. Das führt dann auch dazu, dass man immer mehr selbst macht.

Im Folgenden finden Sie daher einige Produktempfehlungen von unserem Partner Amazon. Wir selbst benutzen eine Bosch MUM5 Küchenmaschine von Amazon. Auch wenn das Gerät grundsätzlich nicht schlecht ist, würden wir bei einer eventuellen Neuanschaffung eher zu einer etwas größeren und robusteren Maschine greifen.

Die Anzeige der Produkte wurde mit dem affiliate-toolkit WordPress Plugin umgesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner